Opus-Quatrum-1   Der Trockenmauerblock «OPUS QUATRUM» zeichnet sich durch die Vorderseite aus echtem Naturstein sowie die extrem einfache Verlegeart aus und eignet sich ideal zur Hangterrassierung.

Es wird kein Fundament benötigt. Eine ca. 25 cm starke, abgerüttelte oder gestampfte Schotterschicht reicht meist schon aus.

Opus-Quatrum-2  Außerdem ist keine Drainage nötig, da auf Grund der Form des Steins keine Hangversiegelung eintreten kann. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die Mauer mit einem steinigen Material (z.B. Schotter oder Bauschutt) hinterfüllt wird. Empfohlen wird eine Mauerneigung von ca. 12%.

Die Steine werden nur trocken übereinander gestapelt. Der Halt entsteht durch die an der Steinunterseite vorhandene Verschiebesicherung.

Opus-Quatrum-3 Auf Grund der abgeschrägten Seitenflächen der Blöcke lassen sich auch elegant geschwungene Mauerbögen bauen. Um eine Begrünung zu erreichen, rückt man einfach die Steine etwas auseinander und bepflanzt den entstehenden Spalt.

Maße eines Blockes
40cm x 25cm x 30cm
(B x H x T )
10 Blöcke=1 m²,1 Block=47kg



Opus-Quatrum-4 Opus-Quatrum-5
block1
Ansicht im Profil:
die Aussparung auf der Steinoberseite und der „Zahn“ an der Unterseite des Steins sorgen für eine optimale Verzahnung beim trockenen Verlegen.
block2
Ansicht von oben:
die Sichtpfläche ist aus Naturstein, Masse und Volumen bringt der Betonkörper. Die schrägen Seitenpflächen lassen auch bogenförmige Wandverläufe zu.
block3
Schnittdarstellung:
der Stein in eingebautem Zustand. Das Gefälle der ersten Steinreihe bestimmt die Neigung der Wand.